zum Menü FaU - Frauen als Unternehmerinnen
Passwort vergessen?
02.09.2016

Schutzimpfung und elterliche Sorge

Schutzimpfung und elterliche Sorge

Eltern stritten über eine Erforderlichkeit einer Schutzimpfung. Das Kind lebte nach der Trennung der Eltern bei der Mutter. Es bestand weiterhin gemeinsame elterliche Sorge. Nach einer neueren Entscheidung des OLG Frankfurt kann über Schutzimpfungen bei gemeinsamer elterlicher Sorge nicht ein Elternteil alleine entscheiden, auch nicht der, bei dem das Kind lebt. Es ist eine Angelegenheit von erheblicher Bedeutung. Einigen sich die Eltern nicht, dann muss das Familiengericht entscheiden.