zum Menü FaU - Frauen als Unternehmerinnen
Passwort vergessen?
05.01.2022

Wie entsteht gemeinsame elterliche Sorge?

Wie entsteht gemeinsame elterliche Sorge?

Wenn ein Kind ehelich geboren wird, besteht grundsätzlich immer die gemeinsame elterliche Sorge. Wird ein Kind von nichtverheirateten Eltern geboren, dann hat zunächst die Mutter das alleinige Sorgerecht. Heiraten die Eltern, wird das Kind ehelich. Es entsteht dann automatisch die gemeinsame elterliche Sorge. Bleiben die Eltern unverheiratet, dann kann der Vater sorgeberechtigt werden, wenn die Mutter zustimmt. Die Zustimmungserklärung wird beim Jugendamt gemeinsam abgegeben. Stimmt die Mutter nicht zu, dann muss das Gericht klären, ob die gemeinsame elterliche Sorge dem Wohl des Kindes widerspricht.

 

 

Wenn Sie zum Familienrecht Fragen haben, können Sie sich an Frau Dr. Gabriele Sonntag, Fachanwältin für Familienrecht, in der Kanzlei Dr. Sonntag Rechtsanwälte in Fürth wenden.