zum Menü FaU - Frauen als Unternehmerinnen
14.10.2016

FaU-Highlight 2016

Mit Nürnbergs Nachtwächterin auf den Spuren der Nürnberger Frauen wandeln.

Grab der Caritas Pirckheimer, Wikimedia

Als Nürnberger Nachtwächterin führt uns Gabi Stauß dieses Jahr an Orte, die durch starke Nürnberger Frauen geprägt sind. Wir wollen uns in frühere und jetzige Zeiten entführen lassen und die ein oder andere Inspiration von Frauen mitnehmen, die unsere Stadt bedeutend geprägt haben.

Gabi Stauß zeigt uns Nürnberg: "So oft gehen wir am Caritas Pirckheimer Haus vorbei und fragen uns wer war diese berühmte Frau? Die Schwester Willibald Pirckheimers konnte ihr Kloster während der Reformation fortbestehen lassen.

Oder die sogenannte „Findelmutter“ Elisabeth Krauß, deren Haus wir heute noch in der Kaiserstraße finden.

Das Katharinenkloster hatte eine der größten Bibliotheken in Deutschland und sehr bekannte Schreiberin und Illustratorinnen. Die Naturforscherin und Kupferstecherin Maria Sibylla Merian hatte im Burggraben einen Schrebergarten.

In der neueren Geschichte finden wir Helene von Forster. Sie setzte sich dafür ein, dass Frauen wählen dürfen und wird die erste Frau im Stadtrat in Nürnberg"

FaU ist seit einigen Jahren sozial engagiert. Dieses Engagement bringen wir bei unserem Highlight dadurch zum Ausdruck, dass wir uns nach der Stadtführung im Restaurant „Estragon“ verwöhnen lassen. Das Team des Restaurants Estragon besteht zum Teil aus Menschen mit Handicap, die auf dem sog. „ersten Arbeitsmarkt“ keine Chance haben. Im Estragon soll diesen Menschen und Menschen mit anderen Vermittlungshemmnissen ein Einstieg in das Arbeitsleben ermöglicht werden. Professionelle Kräfte unterstützen sie dabei und sorgen für eine adäquate Qualifizierung. Das Gastronomie-Projekt ist eine gemeinnützige GmbH.

Aus der Website des Estragon: „Im Team legen wir großen Wert auf Partnerschaftlichkeit und orientieren uns an den Stärken des Einzelnen. Denn unser Ziel ist es, die Gäste bestens in unserem Restaurant Estragon zu betreuen. Versichern Sie sich selbst, mit welcher Freundlichkeit und Freude unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ihre Aufgaben in Küche und Service bewältigen.“

Traditionellerweise ist das Highlight für alle Interessierte offen: Mitgliedsfrauen, Interessierte und Freundinnen von FaU sowie Ehemänner, Lebensabschnittsgefährten oder Partner und Freunde von FaU. Wir freuen uns auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Beginn: 19.00 Uhr
Treffpunkt: vor der Jakobskirche
Unkostenbeitrag: 35,00 € pro Person inkl. Führung und Essen im Estragon in Büffetform, Getränke sind vor Ort selber zu zahlen
Anmeldeschluss: Montag, 10.10.2016